Auf in die nächste Runde - AffiliatePeople unter neuer Leitung

  • Ab heute geht AffiliatePeople in die nächste Runde der Entwicklung - unter neuer Leitung. Ein herzliches Willkommen noch einmal von mir, oder, wie Kent Brockman sagen würde: "I for one welcome our new overlords..." *niederknie*

     

    Aus verschiedensten Gründen, die unter anderem wohl auch in Karsten Windfelders Newsletter zu finden sind, findet die nächste Runde ohne ihn statt - an seine Stelle tritt Jan Schust von Super Affiliate Network als Geschäftsführer, direkter Ansprechpartner ist Sandro Schmidt, seines Zeichens Mitglied der ersten Stunde und langjähriger Experte von Affiliate-Deals.de. Ebenso mit an Bord ist seit heute Sabine Lucht, die vor allem für die Redaktion und Content zuständig sein wird, während meine Wenigkeit nach wie vor Euer direkter Ansprechpartner in der Rolle des Community Managers bleibt.

     

    Ich freue mich auf jeden Fall über die Unterstützung und bin schon gespannt darauf, was wir zusammen so auf die Beine stellen werden - die ersten Pläne sind schon gemacht.

     

    Wenn ich gerade schon beim Thema Community bin, hier eine erfreuliche Nachricht im neuen Jahr: der Januar alleine hat mehr neue Mitglieder zu uns gebracht, als November und Dezember 2014 zusammen genommen - wir sind also offensichtlich auf einem guten Weg.

     

    Auch wenn es länger dauert, als ich mir zu Beginn erhoffte, hat sich an unserem Anspruch, die beste, professionellste Affiliate-Community im deutschsprachigen Raum zu werden, nichts geändert - im Gegenteil. Die Ereignisse des letzten Jahres haben ausreichend gezeigt, wie nötig es gerade jetzt ist, eine unabhängigen und vor allem ehrlichen Ansprechpartner zu haben, der nicht unbedingt alles durch die rosa Brille sieht - und wie man an den Neuanmeldungen sehen kann, wissen Leute das wohl auch zu schätzen. Daher werde ich auch in Zukunft immer mal wieder die unangenehmen Seiten der Branche beleuchten und Dinge (oder Personen) auch beim Namen nennen, denn nur meckern, aber beim ersten Anzeichen von Stress gleich den Schwanz einziehen, bringt ja auch nichts.

     

    Mit diesem Gedanken entlasse ich Euch in die Woche, es gibt noch einiges im Hintergrund zu erledigen, bevor wir voll durchstarten können.

     

    Wir lesen uns dann spätestens nächste Woche wieder, bis dahin!

     

Kommentare

0 Kommentare